Sie sind hier: Aktuelles » 

Spenden Sie Blut..

in Bordesholm am:

15. Dezember 2020

Anmeldung erforderlich !

DRK-Bereitschaft im Einsatz

Absicherung von Tauchern bei Personensuche nach einem Badeunfall

Rettungsboot mit Hund und Tauchern bei der Suche (Foto: N. Schmidt)

Am 21. Juli wurde die Bereitschaftschaft des DRK Bordesholm um 12:06 Uhr von der Leitstelle Mitte über Meldeempfänger alarmiert, um die Arbeit von Tauchern am Großen Schierensee abzusichern.

Dort wurde seit dem Vorabend ein Schwimmer nach einem Bad im See vermisst. Trotz Suche mit Rettungshunden und Hubschraubern mit Wärmebildkameras sowie dem THW mit Sonargeräten noch in der Nacht konnte er nicht gefunden werden.

Die Suche wurde bei Temperaturen nahe 30 Grad am Folgetag fortgesetzt. Taucher sollten die Stellen absuchen, wo die Person nach Anzeige der eingesetzten Hunde vermutet werden konnte.

Kurz nach dem Alarm meldete sich der Rettungswagen mit Besatzung einsatzbereit und fuhr zur Badestelle nach Schierensee. Dort bereiteten sich gerade die Hunde auf einen weiteren Suchvorgang vor. 

Gegen 15 Uhr wurde die Person dann schließlich geortet und von den Tauchern geborgen. Nachdem die Taucher wieder am Ufer waren und ihre schwere Ausrüstung abgelegt hatten, konnte der Einsatz beendet werden.

Wie sich nach der gerichtsmedizinischen Untersuchung herausstellte, hat der Mann beim Schwimmen einen Herzinfarkt erlitten und war dann ertrunken.

 

 

27. Juli 2013 11:26 Uhr. Alter: 7 Jahre